Funkenfeuer

Funken – nur im Allgäu wirklich echt!

Als Fun­ken­sonn­tag wird der erste Sonn­tag nach Ascher­mitt­woch be­zeich­net, der die Fast­nachts­zeit be­en­det und zu­gleich der erste Sonn­tag der Fas­ten­zeit ist. An die­sem Tag soll nach einem alten ale­man­ni­schen Brauch durch ein Fun­ken­feu­er der Win­ter aus­ge­trie­ben wer­den.

Für den Fun­ken­bau wird tra­di­tio­nell am Fa­schings­diens­tag  die Fun­ken­tan­ne ge­schla­gen, die am Kro­ne­hang nahe der Mit­tag­bahn auf­ge­stellt wird. Um sie herum wer­den Holz und alte Christ­bäu­me ge­schich­tet, die den Schei­ter­hau­fen ver­dich­ten sol­len. Auf der Spit­ze thront die so­ge­nann­te Fun­ken­he­xe, die aus einer Stroh­pup­pe ge­fer­tigt wurde. In der Nacht auf Sonn­tag passt eine Fun­ken­wa­che auf, dass der Fun­ken nicht von der Kon­kur­renz aus den Nach­bar­dör­fern ent­zün­det wird.

Hier weitere Informationen zum Funkenfeuer.

Sie sind hier:

HolidayCheck

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck

Bewerten bei Holidaycheck.